Anästhesie im Rahmen der Geburtshilfe


Im Rahmen der Geburtshilfe ist die Anästhesie zur Schmerzerleichterung bei natürlicher Geburt oder zur Anästhesie beim Kaiserschnitt tätig.

Anästhesieverfahren der ersten Wahl bei einer Entbindung per Kaiserschnitt (Sectio caesarea) ist die Spinalanästhesie. Dabei wird das Neugeborene am wenigsten beeinträchtigt. Gleichzeitig ist die Spinalanästhesie das sicherste Verfahren für die Mutter.
 
Im Rahmen der Spontangeburt haben Sie die Möglichkeit, sich während des Geburtsvorganges zur Schmerzerleichterung einen Epiduralkatheter (EDK) legen zu lassen. An diesen wird eine Schmerzpumpe mit niedrig konzentrierten Lokalanästhetika und Opiaten angeschlossen, die Sie kontrollieren (patientenkontrollierte Schmerzmittelgabe, PCA). So können Sie sich während des Geburtsverlaufs die notwendige Menge an Schmerzmittel selbst dosieren.

Ist im Rahmen des Geburtvorganges ein "Notfallkaiserschnitt" erforderlich, so wird dieser aus Gründen der Dringlichkeit in Vollnarkose durchgeführt.

Wenn Sie sich bei unseren Hebammen in der Geburtshilfe vorstellen, werden Sie von diesen auch in die Prämedikationsambulanz geschickt, damit wir Sie im Vorfeld der Geburt in Ruhe über die oben genanten Verfahren aufklären können.

 

Aktuelle Termine



24.11.2022   16:00 Uhr

Arbeitskreis der Pankreatektomierten e.V.


Enzymersatz nach Bauchspeicheldrüsen-OPs [ ... mehr]



weitere Termine

Wir brauchen Ihre Zustimmung

Wir verwenden für die Auswertung der Zugriffe auf unsere Internetseite den Webanalysedienstes Google Analytics mit Sitz in den USA. Ich willige ein, dass für die Auswertung der Zugriffszahlen Google Analytics genutzt werden darf und der dafür notwendige Cookie gesetzt werden darf. Mit Ihrer Einwilligung stimmen Sie einer Datenübermittlung in die USA gem. Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO zu. In der USA gilt möglicherweise ein geringeres Datenschutzniveau als in der EU.

Mir ist bekannt, dass ich meine Einwilligung jederzeit widerrufen kann.

Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.